Informationen zu SAMO.FA und NEMO

SAMO.FA – Worum geht es?

In dem Modellprojekt sollen die Aktiven / Ehrenamtlichen in der Arbeit mit Geflüchteten von lokalen Projektbeauftragten unterstützt und gestärkt werden. Hierzu werden die Beauftragten an 31 Standorten bundesweit die Bedarfe der Aktiven / Ehrenamtlichen ermitteln und mit Schulungen, Kontakten, Informationen und sonstigen Leistungen begleiten.

Hierzu wurden 31 lokale Partner in 30 Städten aus 10 Bundesländern ausgewählt, die eine lokale Koordinationsstelle aufbauen sollen und diese von NEMO in ihrer lokalen Arbeit durch überregionale Schulungen aber auch vor Ort durch Netzwerkbegleiter koordiniert und unterstützt werden.

Das Interkulturelle Forum Fulda e.V. wurde als bislang einziger Kooperationspartner Hessens ausgewählt.

Das innovative Projektvorhaben wurde zwischen Dezember 2015 und März 2016 von NEMO in Unterstützung mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration entwickelt und wird vom BAMF gefördert. Das Modellprojekt dauert vorerst bis zum 31.12. 2017 an.

 

Und was ist der Bundesverband NEMO?

NEMO ist ein bundesweiter Verband lokaler Verbünde von Migrantenorganisationen. Der Bundesverband dient seinen Mitgliedern als Plattform, in der sie sich austauschen und bundesweit zusammenarbeiten, er bündelt die Kompetenzen der Mitglieder, unterstützt diese in der Entwicklung und vertritt ihre Interessen auf Bundesebene. Er ist bundesweit im Bereich der migrationspolitischen Arbeit tätig und Ansprechpartner und Politikberater in Fragen der Migration, Teilhabe und Entwicklungszusammenarbeit.

Mehr lesen